Delta SS1-UM-1.05 User Manual

Browse online or download User Manual for TVs & monitors Delta SS1-UM-1.05. Effektivitätskontrolle durch Messung

  • Download
  • Add to my manuals
  • Print
  • Page
    / 2
  • Table of contents
  • BOOKMARKS
  • Rated4.7 / 5. Based on34 customer reviews
Page view 0
Beikrautregulierung 295
Unkrautunterdrückung von ökologischen Mischfruchtanbausystemen:
Effektivitätskontrolle durch Messung der photosynthetisch aktiven Strahlung
Weed suppression of organic mixed cropping systems: Control of efficiency
with measurement of photosynthetic active radiation
M. Schochow, H. M. Paulsen
1
Key words: mixed cropping systems, weed suppression, PAR, LAI
Schlüsselwörter: Mischfruchtanbau, Unkrautunterdrückung, PAR, LAI
Abstract:
Weeds are one of the main problems in organic farming. Mixed cropping systems are
a good alternative to deprive sunlight from the weeds by obtaining a compact crop.
The control of efficiency is one subject of the BÖL-project “Mixed cropping systems
with oilseeds”. A differential measurement of photosynthetic active radiation (PAR)
above canopy and inside the crop characterizes weed competition of mixed cropping
systems.
Einleitung und Zielsetzung:
Die Kontrolle des Unkrautaufkommens stellt im ökologischen Landbau ein bedeuten-
des Problem dar. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören pflanzenbauliche
Methoden, z. B. durch einen frühen und vollständigen Bestandesschluss den
Unkräutern die Ressource Licht zu entziehen. Mischfruchtanbausysteme können
dadurch eine höhere Unkrautunterdrückung erreichen als Reinsaaten (HOF und
RAUBER, 2003). Im BÖL-Projekt „Anbau von Mischkulturen mit Ölpflanzen“ wird die
Beschattungsleistung von Misch- und Reinkulturen ermittelt. Dies ist besonders
interessant, da Ölfrüchte und Leguminosen oft erhebliche Probleme mit der
Verunkrautung aufweisen, die durch den Mischfruchtanbau verringert werden können
(PAULSEN et al., 2004). Die Messung der tatsächlich einfallenden, photosynthetisch
wirksamen Strahlung (PAR) in den Bestand ergibt ein genaues Bild der Beschattung
in Form eines Messwertes (DAUGHTY, 1990), der möglicherweise eine Messgröße
zur Charakterisierung der Anbausysteme hinsichtlich ihres Unkrautunter-
drückungsvermögens darstellen kann.
Methoden:
Eingesetzt wurde ein LAI-Messgerät mit Photodioden (SS1-UM-1.05) der Firma Delta-
T Devices (LAI = Leaf Area Index = Blattflächenindex). Es wurden fünf zufällig verteilte
Messungen pro Versuchsparzelle randomisierter Blockanlagen angestellt. Gemessen
wurde in ca. 10 cm Höhe über dem Boden. Die Daten werden zum LAI verrechnet, der
die Blattfläche eines Pflanzenbestandes beschreibt (LANG und XIANG, 1985). Die
Messungen wurden an den Standorten Trenthorst (Schleswig-Holstein) und Wil-
mersdorf (Brandenburg) durchgeführt. Beispielhaft werden hier die Messergebnisse
folgender Varianten dargestellt: Öllein/Leindotter (ÖL/LD), Öllein Reinsaat (ÖL),
Leindotter Reinsaat (LD), Sommerweizen/Öllein (SW/ÖL) und Sommerweizen
Reinsaat (SW). Die Ergebnisse der Messungen wurden varianzanalytisch verrechnet.
Ergebnisse und Diskussion:
Der Öllein in Mischung mit Leindotter und der Leindotter als Reinsaat erreichen die
höchsten LAI (Abb. 1). Der Leindotter beschattet den Boden durch seine Verzweigung
und Blattmasse effektiv.
1
Institut für ökologischen Landbau der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft, Trenthorst 32,
23847 Westerau, martin.schochow@fal.de, hans.paulsen@fal.de
Page view 0
1 2

Summary of Contents

Page 1

Beikrautregulierung 295Unkrautunterdrückung von ökologischen Mischfruchtanbausystemen: Effektivitätskontrolle durch Messung der photosynthetisch akt

Page 2

Beikrautregulierung 296 SWSW/ÖLLDÖLÖL/LDSWSW/ÖLLDÖLÖL/LD01234567Blattflächenindex (LAI)Trenthorst WilmersdorfababccP=0,001*** P = 0,091 ns Abb. 1: LA

Comments to this Manuals

No comments